Download
Quellennachweis der klassischen Texte
Quellennachweis der klassischen Texte.pd
Adobe Acrobat Dokument 44.1 KB

Quellennachweis der klassischen Texte

Bettina von Arnim, Wer sich der Einsamkeit ergibt

in: Bettina von Arnim: Sämtliche Werke. Hrsg. v. Waldemar Oehlke, Berlin, Propyläen-

Verlag, 1920-1922.

Clemens Brentano, Glück

Nach neusten Erkenntnissen stammt das Gedicht nicht von Clemens Brentano, was die Redaktion der Brentano-Gesamtausgabe bestätigt. Wikisource schreibt dazu: „Dieses Gedicht sollte von Schülern bei der aktuellen (November/Dezember 04) landesweiten Lernstandserhebung in NRW im Fach Deutsch interpretiert werden. Die seltsame Rechtschreibung und die für das frühe 19. Jahrhundert doch ungewöhnliche Zeile „wenn ein Kind ein Eis ißt" hatten einige Lehrer stutzig gemacht…“ Obwohl das Gedicht überall zitiert wird, ist nicht erkenntlich, wer es verfasst hat.

Frieda von Bülow, Sie und Er

in: Frieda von Bülow: Die stilisierte Frau. 2 Novellen. Dresden, Reissner, 1902.

Wilhelm Busch, Ein Prall, ein Schall

aus: Wilhelm Busch: Bildergeschichten. Balduin Bählamm, der verhinderte Dichter. 1883. in: Wilhelm Busch: Werke. Historisch-kritische Gesamtausgabe, Bde. I-IV, Band 4, Hamburg 1959.

Wilhelm Busch, Die Selbstkritik

in: Kunst und Wissen, Januar 1944. hrsg. vom Freien Deutschen Kulturbund in Großbritannien.

Bernhard von Clairvaux, Erweise dich als Schale

in Bernhard von Clairvaux: Sämtliche Werke. Lateinisch/Deutsch. 10 Bände. Hrsg. von Gerhard B. Winkler. Tyrolia, Innsbruck 1990–1999. Band V: Predigten über das Hohelied, Predigt 18.

Sir Arthur Conan Doyle, Hoffe nicht auf Anerkennung

in: Arthur Conan Doyle, A Study in Scarlet. Zuerst 1887 in Beeton’s Christmas Annual.

Therese Dahn, Zorn

in: Felix Dahns sämtliche Werke poetischen Inhalts (21 Bde.). Breitkopf & Härtel. 1898. (Neufassung in 4 Bänden 1904).

Theodor Fontane, Man wird nicht besser mit den Jahren

in: Gedichte, 10. Auflage, 1905. J.G. Cotta’sche Buchhandlung Nachfolger, Stuttgart und Berlin, Seite 26-31.

Anastasius Grün, Rezept für die Heiterkeit

in: Sämtliche Werke, Band IV. Hrsg. v. Anton Schlossar. Max Hesses Verlag, Leipzig. 1907.

Karl Friedrich Henckell, Ruhe, meine Seele

in: Richard Strauss: Vier Lieder, Op. 27, Nr. 1. Wien, Zürich, London: Universal-Ed., 1952.

Adolph Freiherr von Knigge, Vom Umgang mit einem Schriftsteller

in: Adolphe Freiherr von Knigge, ÜBER DEN UMGANG MIT MENSCHEN, erstmals 1788. 1977 erschienen bei INSEL, hrsg. von Gert Ueding.

Friedrich Nietzsche, An der Brücke stand jüngst ich

in: Friedrich Nietzsche, Ecce Homo. 1888/89 entstanden, 1908 im Auftrag des Nietzsche-Archivs veröffentlicht. Georgino Colli / Mazzino Montinari: Friedrich Nietzsche. Sämtliche Werke. Kritische Studienausgabe in 15 Bänden, Bd. 6. dtv, de Gruyter, München / Berlin / New York: 1980, S. 291.

Jean Paul, Rezept zu einem schönen Abend

in: Jean Pauls Sämtliche Werke, 63-65, Dreizehnte Lieferung. Vierter Band, Berlin, bei G. Reimer. 1838. Briefe an Verschiedene. 1782-1795. S. 238/39.

Joachim Ringelnatz, Ruf zum Sport

in: Simplicissimus, Jahrg. 31 Heft 36, S. 472, Datum: 6. Dezember 1926.

Joachim Ringelnatz, Klimmzug

in: Joachim Ringelnatz: Das Gesamtwerk in sieben Bänden. Band 1: Gedichte, Zürich 1994. Erstdruck: Berlin-Wilmersdorf (Alfred Richard Meyer) 1920.

Rainer Maria Rilke, Man muss den Dingen

Diese Zeilen stammen aus einem Brief Rilkes an Franz Xaver Kappus, in den sie eingestreut sind. Wer die hier vorliegende Fassung so zusammengestellt hat, ist unbekannt. Das Gedicht wird oft mit dem Titel „Über die Geduld“ überschrieben, der aber nicht von Rilke stammt. Rilkes Briefe an Kappus sind in dem Band „Briefe an einen jungen Dichter“ versammelt. Insel-Bücherei 406, 1929.

Friedrich Rückert, Mit vierzig Jahren

in: Gedichte von Friedrich Rückert. Mit dem Bildnis und Facsimile des Verfassers. Frankfurt am Main. Druck und Verlag von Johann David Sauerländer. 1841 Sechstes Buch. Haus- und Jahreslieder, S. 558.

Arthur Schopenhauer, Der richtige Abstand

in: Arthur Schopenhauer: Parerga und Paralipomena. Kleine philosophische Schriften II. In: Sämtliche Werke. Hrsg. v. Wolfgang Frhr. von Löhneysen. Frankfurt a. M.: Suhrkamp, 1986, S. 765 (§ 396).

Jonathan Swift, Wenn ich alt bin

in: The Works of the Rev. Jonathan Swift, Volume 16. (1699) by Jonathan Swift, edited by Thomas Sheridan, John Nichols, John Boyle, Patrick Delany, John Hawkesworth, Deane Swift, William Bowyer, John Birch, and George Faulkner.

Kurt Tucholsky, Das Ideal

in: Panter, Tiger und andere. Ausgewählte Werke. Verlag: Verlag Volk und Welt, Berlin Erscheinungsdatum: 1957.

Kurt Tucholsky, Anleitung für einen schlechten Redner

in: Panter, Tiger und andere. Ausgewählte Werke. Verlag Volk und Welt, Berlin, 1957.

Kurt Tucholsky, An das Baby

in: Lerne lachen ohne zu weinen. S. 7 Ernst Rowohlt, Berlin. Erstdruck in: Die Weltbühne, 27. Oktober 1931.

Mark Twain, Ratschlag für kleine Mädchen

in: Advice to Little Girls (1865). In: Complete Humorous Sketches and Tales of Mark Twain, edited and with an introduction by Charles Neider, Garden City, New York. 1961. S. 47f.

Nimm dir Zeit (aus Irland)

Altes irisches Gebet. Autor unbekannt.



Netzwerk